Direkt zum Inhalt springen

Erbschafts- und Schenkungssteuern

Berechnung

Frage:

Wie hoch ist die Erbschafts- oder Schenkungssteuer?

Antwort:

Die Erbschafts- oder Schenkungssteuer beträgt je nach Verwandtschaftsgrad und Höhe des Anfalles zwischen 2 - max. 28 %. Benutzen Sie zur genauen Berechnung bitte den Steuerkalkulator.

Einkommenssteuer

Frage:

Unterliegt die Erbschaft allenfalls auch der Einkommenssteuer?

Antwort:

Nein, Vermögensanfälle infolge Erbschaft, Vermächtnis oder Schenkung sind gemäss § 26 Absatz 1 Ziffer 1 StG einkommenssteuerfrei.

Gewisse Versicherungsansprüche sind erbschaftssteuerpflichtig, sofern sie beim Empfänger nicht der Einkommenssteuer unterliegen (§ 5 Absatz 1 EschG). Kapitalleistungen aus Unfallversicherung oder aus Haftpflicht, welche durch den Tod des Erblassers ausgelöst worden sind, werden gemäss § 5 Absatz 2 ESchG explizit von der Erbschaftssteuer ausgenommen. Allenfalls können darauf Einkommenssteuern geschuldet sein.

Detailliertere Informationen zur Erbschafts- und Schenkungssteuer finden Sie unter folgendem Link:

Steuerpflicht allgemein

Frage:

Wo bin ich für eine Erbschaft oder eine Schenkung steuerpflichtig?

Antwort:

Die Steuer wird grundsätzlich vom Wohnkanton des/der Verstorbenen resp. des Schenkgebers/der Schenkgeberin veranlagt. Es ist also unerheblich, in welchem Kanton oder Land die Erben/Beschenkten ihren Wohnsitz haben.

Immobilien werden am Ort der gelegenen Sache besteuert, d.h. bei Schenkungen/Erbvorbezügen liegt die Steuerhoheit im Kanton, in welchem die Liegenschaft liegt; in Nachlassfällen erheben die beteiligten Kantone nach Aktivenlage anteilmässig Erbschaftssteuern.

Steuerpflicht Gelegenheitsgeschenk

Frage:

Meine Tante hat mir auf den 20. Geburtstag ein Geschenk im Gegenwert von CHF 2'000 gemacht. Muss darauf die Schenkungssteuer abgeführt werden?

Antwort:

Nein, da übliche Gelegenheitsgeschenke bis CHF 5'000 nicht der Schenkungssteuer unterliegen (§ 7 Abs. 1 Ziff. 4 ESchG).

Steuerpflicht Nachkommen

Frage:

Ich habe von meinem verstorbenen Vater geerbt. Unterliegt diese Erbschaft der Erbschaftssteuer?

Antwort:

Nein. Direkte Nachkommen (Kinder, Enkel, Urenkel etc.) des Erblassers sind von der Erbschaftssteuer befreit (§ 7 Abs. 1 ESchG).

Weiterführende Informationen zur Erbschafts- und Schenkungssteuer finden Sie unter folgendem Link:

Steuerpflicht Stiefkinder

Frage:

Sind von der Steuerbefreiung von Nachkommen auch Stiefkinder betroffen?

Antwort:

Ja (§7 Abs. 1bis ESchG).

Stiefkinder stehen zum Ehepartner bzw. eingetragenen Partner eines Elternteils nicht in einem zivilrechtlichen Kindsverhältnis (§2 ESchV).